pour

dauerfilter für frischen kaffee

Die ürsprünglichste Zubereitung ist wahrscheinlich das direkte, mit heissem Wasser in der Tasse aufgiessen wie auch der Artikel von Shari über den polnischen Kaffee zu berichten weiss. Die Gourmets unter den vorzeitlichen Kaffeegeniessern haben sich noch diese verrückte Sache mit dem Filtern einfallen lassen, schliesslich will man ja trinken und nicht essen. Und mit einem Dauerfilter ist man auch noch ökologisch UND ökonomisch unterwegs was ein wichtiger Aspekt ist.Vielleicht sogar der wichtigste. Man kann tausendmal auf Bio und Fairtrade achten – wenn mn nicht ressourcenoptimiert unterwegs ist das alles für die Füß´, ich will nun aber auch nicht den mahnenden Finger schwingen, es geht hier schließlich um Kaffee, aber vielleicht wollt ihr bei der nächsten Tasse ja trotz allem mal darüber nachdenken. Es sind schliesslich oft die kleinen Schritte die eine große Veränderung bringen. Also worauf denn warten?

Den Dauerfilter einfach auf die Tasse gestellt, Kaffeepulver mit heissem Wasser übergossen und schon beginnt der Brauprozess.
Ziemlich ähnlich dem Kaffeebereiter. So wie Oma es schon tat, es wird der ein oder andere, frisch gemahlene Löffel Kaffee in den Filter gegeben und dann mit heissem Wasser übergossen. Diese Methode ist so simpel, dass sie eigentlich in keinem Wanderrucksack fehlen darf wenn einem Gerätschaften wie eine French Press oder eine Handpresso zu viel Luxus sind.
Neudeutsch werden diese Dauerfilter auch „pour over“ was von „darüber giessen“ kommt genannt oder „dripper“ von „(durch) tropfer“.

Wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Kaffeebohnenmahlgerät bist, dann schau dir unbedingt mal die Seite mit den Kaffeemühlen an, hier gibt es auch ein kleines Video zur Melitta Molineo.

– wie dem auch sein, am Ende dreht sich alles um das gleiche -> schwarzundheiss.

 


Habt ihr Erfahrungen zu diesen Produkten oder wünscht euch eine bestimmte Ergänzung? Teilt sie mit uns!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre EMail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Share

Schreibe einen Kommentar